DER KUNSTPROZESS


Franke zeigt, dass der Arbeitslose sich nicht mit seiner Lage abfinden muss, nicht nur verwaltet werden muss, sondern auf Grund seiner hohen Anzahl, selbst in der Lage ist einen Betrag von 7 Millionen Euro zu generieren, der für humane und alternative Projekte eingesetzt werden kann.

Der eingenommene Gewinn geht an die Arbeitslosen dieses Landes zurück.
Die Bedingung die Franke in seinem Kunstprojekt setzt:
Die Erwerbslosen müssen als erstes selbst von dem hier generierten Geld eine Arbeitsagentur gründen.




Interessierte Menschen können sich melden:

Erwerbslose, die interessiert sind, mitzuarbeiten und die Zukunft in die Hand nehmen möchten, andere alternativen schaffen wollen und humanere Bedingungen in der Lohnabhängigkeit der Zukunft sehen, sollen sich bitte mit diesem FORMULAR oder bei den Arbeitsloseninitiativen oder
unter freizeitreich(at)dasarbeitslos.de melden.
Denken Sie bitte daran, es geht erst einmal um die Schaffung einer eigenen Arbeitsagentur.
Ihre Qualifikation und Motivation ist ausschlaggebend für Ihr Projekt.
Deswegen möchten wir Sie an dieser Stelle bitten, falls Sie im Projekt der Arbeitsagentur mitarbeiten möchten, Ihren Namen, Ihre Qualifikation, und Ihre Daten zu hinterlassen unter denen wir Sie erreichen können. Wir werden die ersten 50 geeigneten Interessenten auswählen und zusammen führen.


Vorraussetzung:

Sie müssen Arbeitslos oder Hartz IV Empfänger sein.
Natürlich können nicht nur die Erwerbslosen und Hartz IV-Empfänger das kleine Kunstwerk erwerben, auch jeder Sammler oder Kunstinteressierte, oder einfach Mensch, kann sich an dem Kunstprojekt beteiligen indem er Lose kauft.

Nicht das Arbeitslos ist das eigentliche hauptsächliche Kunstwerk. Kunstwerk ist das Konzept, das Spiel mit den Möglichkeiten die daraus entstehen. Kunstwerk ist das Sprechen darüber und Kunstwerk ist die Menge der Arbeitslosen.

Kunst ist der Prozess !
Der Prozess ist die Kunst !



































Was kann man Gewinnen?

Nicht wie bei den herkömmlichen Losen der Lotterien, gewinnen Wenige, sondern die von der Politik gern viel diskutierte, aber ungreifbare Menge der Arbeitslosen gewinnt gemeinsam.
-Wie bei einer Lotterie auch die Gruppe gewinnt, die das Los bereitstellt, -die Lotterie selbst.
Nicht das einzelne Los ist entscheidend, sondern die Menge der Lose verhilft zum Glück.


Das "ArbeitsLos" wird zum Ausdruck bereit gestellt.
Direkt vor dem Download wird das Arbeitslos mit einer Nummer versehen und wird somit in diesem Kunst-Projekt zum Original-Kunstwerk und Unikat.
Sie werden mit dieser Handlung direkt Teil eines kollektiven Kunstwerkes. Kunst ist ein Prozess und somit wird die wichtige Diskussion über das Projekt zur Kunst.




Die Kunst ist ein Prozess, der statt findet und anstatt Antworten Fragen generiert, die durch bestimmte Mittel ihren gezielten Ausdruck finden, der zeitgemäß und nur in seiner Zeit möglich ist.

Und das Wichtigste ist:
Die hohe Achtung vor den vielen Arbeitslosen dieses Landes, und das Ganze Projekt als einen äußerst ästhetischer Prozess zu sehen. Sollten wir den ästhetischen Aspekt jemals vergessen, so haben wir, als Mensch, verloren !

                                                                                    Martin Franke










Wir sind uns sicher, dass die Meinung über Hartz IV und arbeitslose Menschen durch die Massenmedien entsteht und die übertragene Information unreflektiert und oft auch gern vom Bürger übernommen wird. Das ist einfach und man muss sich nicht viel um Hintergründe der Hartz IV Gesetze oder damit verbundener Strategien kümmern. Wir sind uns sicher, das man den unreflektierten Menschen auf die Lage der Hartz IV Beschäftigten hinweisen sollte. Soll dies geschehen, so muss er kontinuierlich mit dem Hartz IV THema beschäftigt werden. Genau so, wie die Jobcenter, Filemanager, Arbeitsämter und was sonst alles noch so entstanden ist, die Menschen mit sinnlosesten Fortbildungen und Maßnahmen beschäftigen {Ich erinnere nur an die Erfindung des Mediengestalters (die Kunst und das Design hielten zu erst für diese Notdurft her. danach folgen bestimmt schnelle kleine Ausbildungen in unterschiedlichen Bereichen. Das geht, wenn wir nicht bewusst damit umgehen, bis zum Hilfsingenieur oder "Fortbildung Ärtztchen".) Die Studiengänge sind geteilt, um den Menschen zu beschäftigen. (Damit veralbert man die Welt und erzeugt die einzelnen Miseren erst .)}, sollten wir den desinteressierten Menschen, -ja alle Menschen, mit dem Hartz IV Thema beschäftigen.

Deswegen sollte die Hartz IV Schablone überall und jederzeit erscheinen.


Das ist die Hartz IV Schablone:



























Sie hat die Größe Din A4 und kann als Plakat, als Sprayschablone (dafür muss man die schwarzen Flächen mit einem Cuttermesser oder einer Nagelschere heraustrennen) oder einfach in großer Vervielfältigung zur Verteilung genutzt werden, oder mit einem Beamer an die Häuser geworfen, bringt dieses vielleicht eine erheiternde Erkenntnis auf den angenehmsten Festen.Denken Sie bitte daran, nur auf extra dafür vorgesehene Flächen zu sprayen.

Nun, nach der Erkenntnis, das keiner mehr Hartz IV sehen will, wird Hartz IV abgeschafft.
Hoffentlich haben wir noch EinEuro-Jobs für die Arbeitslosen der Verwaltung zur Verfügung.
ALLES IST EINE FORM DER UNTERHALTUNG !
Startseite Das Arbeitslos Der Kunstprozess über uns impressum